Orientierungssport

 

 

25. Orientierungsfahrt "Roemryke Berge"

 

 01. April 2017

 

 

Eine ADAC-Orientierungsfahrt (ORI) beinhaltet das Befahren einer vorgegebenen Streckenführung unter Berücksichtigung von festgelegten Fahrzeiten. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt meist zwischen 25 und 35 km/h. Die zu befahrene Strecke wird z.B. auf einem Kartenausschnitt mit Hilfe von Pfeilen oder Punkten eingezeichnet. Zur Kontrolle ob die Teilnehmer die Strecke auch nach Aufgabenstellung gefahren sind, stellt der Veranstalter entlang der Fahrtstrecke Kontrolltafeln oder besetzte Kontrollposten auf, die durch die Teilnehmer zu notieren sind.

 

Welche weiteren Aufgaben es gibt kann der Homepage des ADAC Nordrhein e.V. entnommen werden.